Wir möchten Ihnen an dieser Stelle eine alternative Heilmethode zur Schmerzbehandlung vorstellen.
Die Goldakupunktur kann als schonende Dauertherapie bei chronisch schmerzhaften Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. HD, Arthrosen, Wirbelsäulenerkrankungen) angesehen werden.

Diese Behandlungsmethode wurde in den 1970er Jahren in den USA entwickelt und etabliert sich seit ca. 10 Jahren auch in Deutschland. Die Goldakupunktur bewirkt eine Stimulation an speziellen, hoch wirksamen Punkten. Dies wiederum fördert die Freisetzung körpereigener, schmerzregulierender Stoffe (z.B. Endorphine). Im Zuge dessen kommt es zur Entspannung chronisch verspannter Muskulatur. So können wir die Schmerzsituation deutlich verbessern.

Ein Muskelaufbau kann aufgrund des nun verbesserten Muskelstoffwechsels wieder stattfinden. Dieser Aufbauprozess dauert etwa 3-4 Monate.

In Bezug auf die Schmerzentstehung ist es wichtig zu verstehen, dass der Körper ein dynamisches System ist, in welchem alle Abläufe ineinander greifen. So wird sich beispielsweise eine Hüftgelenksdysplasie mit Sicherheit auch auf den Rücken und die Vorderpartie des Körpers auswirken. Diese Bereiche sind an der Bewegung mit beteiligt und werden aufgrund der Schonung des erkrankten Gelenks überlastet.

thumb gold2 thumb gold3

Diese Tatsache macht eine ganzheitliche Betrachtung des Schmerzpatienten unbedingt notwendig, um eine erfolgreiche Therapie beginnen zu können. In diesem Sinne wird die Untersuchung und Behandlung in unserer Praxis durchgeführt. Es erfolgt eine genaue Analyse des Bewegungsablaufes mit anschließender Untersuchung diagnostisch wichtiger Schmerzpunkte am ganzen Körper. Danach werden auffällige Bereiche geröntgt. Hierfür ist eine Sedation (Leichtnarkose) nötig, da bestimmte Lagerungen vom Tier als unangenehm empfunden werden und so keine auswertbaren Röntgenaufnahmen erstellt werden könnten. Die Goldakupunktur kann nach Absprache gleich im Anschluss erfolgen. Dabei werden die Goldimplantate mit einem speziellen Injektionsgerät exakt an die vorbestimmten Punkte gesetzt. Diese Punkte können gelenknah an der Störung sein, oder auch als Fernpunkte an den Gliedmaßen. Die Implantate bestehen aus 24-karätigem Gold oder aus Platin und verbleiben ein Leben lang an ihrem Platz. Dieser "Eingriff" ist minimal invasiv. Ihr Schützling kann in der Regel kurz darauf wieder nach Hause entlassen werden.

Anschließend folgt die Phase des Muskelaufbaus. Wir empfehlen dafür ein Bewegungsprogramm und physiotherapeutische Maßnahmen, um die Heilung optimal unterstützen zu können. Dabei stehen wir Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.