Schokolade: NEIN, Danke!

Schokolade ist für den Vierbeiner pures Gift!
Die enthaltene Substanz namens THEOBROMIN, greift das Nervensystem an. Die Symptome einer Vergiftung treten oftmals verzögert auf.

Symptome:

  • Erbrechen und Durchfall
  • gesteigerte Atmung / Hecheln bis hin zum Atemstillstand
  • Zittern und Unruhe
  • Krampfanfälle und Herzrhythmusstörungen
  • gesteigerte Nervosität

Die ersten Anzeichen treten erst nach 2- 4 Stunden auf. Die meisten Hundehalter erkennen keine Vergiftung, da Hunde nicht selten an Erbrechen und Durchfall leiden. Es gibt kein Gegenmittel, was man zu Hause anwenden kann. Kontaktieren Sie sofort Ihren Tierarzt, er wird die nötige Notfallbehandlung einleiten. Uns erreichen Sie unter folgender Notfallnummer: 0170 / 86 500 50

Ihr Vierbeiner kann bereits nach einem halben Tag an einer nicht erkannten Vergiftung versterben. Viele Tier, die eine Vergiftung überleben, haben ein Leben lang mit den Folgen zu kämpfen, z.B. Dysfunktionen der Leber und Haarausfall.

Die Menge und Art der Schokolade sowie Größe/Gewicht des Tieres sind entscheidend.

Beispiel:
1 Tafel dunkle Schokolade kann für einen 15 kg Hund tödlich sein.
1 Tafel dunkle Schokolade löst bei einem 25 – 24 kg Hund Symptome wie Erbrechen aus.